Zum vierten Start reiste unsere Erstbesetzung nach Schortens an. Der Start begann alles andere als glücklich, alle drei Spiele wurden Samstagvormittag verloren, jedoch stand man mit einer soliden Pinzahl noch im Mittelfeld der Bonuspunkte. Nach der Pause konnten gegen Stade die ersten Punkte eingefahren werden. Gegen Hamburg sollten die nächsten her, jedoch ließ im Laufe des Spiels die Konzentration nach sodass dieses Spiel sehr unglücklich verloren wurde. Gegen Bielefeld gelang dann der Weckruf und dieses Spiel konnte am Ende mit dem nötigen Quäntchen Glück dann noch gewonnen werden. Der Sonntag sollte nicht der beste Tag werden. Nach der Auftaktniederlage gegen Oldenburg, spitzte es sich gegenDuisburg zu und auch dieses Spiel wurde mit einem mieserablen Ergebnis verloren. Um das Wochenende nocheinmal mit einem gutem Gefühl zu beenden sollte das letzte Spiel gegen die Suddenstrikers Berlin gewonnen werden. Zur Halbzeit hintenliegend sah es nicht danach aus, in Feld 9 und 10 fielen dann die erarbeiteten Strikeketten und das Spiel wurde noch im letzten Moment gedreht.

Unter dem Strich stehen wieder nur 9 Punkte (6+3) auf dem Papier. In Moers muss ich das steigern um die Klasse vorzeitig zu sichern.

 

alle Ergebnisse 4. Start

Die erste Herren (Andreas Bandus, Stefan Nguyen, Christian Schmitt, Xander van Mazjik, Lee Cocker und Markus Ruschke) der Lokomotive Stockum trat in der 2. Bundesliga Nord ihren „Heimstart“ in Moers an. Lediglich ein Spiel wurde verloren – gegen die Tabellenführer aus Hamburg. Mit einem überragenden Starttag 8 Siegen und dem zweitbesten Pinergebnis (16+9 Punkten, Platz 2 in der Tagestabelle), schließen die Herren auf die Spitzengruppe auf und liegen aktuell auf dem 5. Platz der Gesamttabelle, nur 5 Punkte hinter Platz 4 und 3.

In Berlin kann man hier vielleicht das "unmögliche noch möglich" machen und damit Platz 3 noch einmal angreifen.

alle Ergebnisse 5. Start

Der zweite Start der 2. Bundesliga-Nord fand dieses Jahr in der Neuen Citiy Bowling Hasenheide in Berlin-Neukölln statt. Die Erfahrung die "Hasenheide" als "trockenen Acker" zu kennen, bestätigte sich wieder einmal mehr.

Der Samstagvormittag erwies sich für uns leider als eher durchschnittlich, nach der unglücklichen Niederlage gegen den Top-Favoriten BC Hanseat (994:1006), haderten wir etwas selbst mit unserem Spiel und verloren die nächsten beiden Spiele mit 855 und 904 deutlich. Nach der Pause wieder motiviert, jedoch verloren wir auch das Auftaktspiel gegen die Bowling Crew Berlin mit 931:988. Mit dem 5. Spiel kam der "Wendepunkt`" des Wochenendes. 1054 und 1064 in Spiel 5 und 6, ließen den Gegenern keine Chance und wir verbesserten auch unsere Pinzahl. Am Samstag standen dann aktuell 6+7 Punkte zur Buche.

Sonntag sollten die +8 noch angegriffen werden und mindestens 4 Match-Points her. Dies gelang uns auch mit 928, 988 und 1023 konnten wir die beiden letzten Spiele gewinnen und sicherten uns auch das dritthöchste Pinergebnis. Damit standen 10+8 Punkte für das Wochenende auf dem Konto, was Platz 4 in der Tagestabelle bedeutet.

In der Saisonwertung liegen wir mit 38 Punkten auf Platz 4, weit vom Abstieg weg und nur 3 Punkte hinter Platz 3.

Zu erwähnen ist noch das Dirk Baade mit 209 Schnitt bester Lok-Spieler war und Christian Schmitt an seinem Geburtstagswochende mit 196 Schnitt einen gelungenen Bundesligaeinstand abgegeben hat.

detaillierte Ergebnisse 2. Start

 

Der dritte Start verschlug unsere Herren nach Henstedt-Ulzburg. Auf einem schweren Shortpattern mussten unsere Bundesliga Akteure ihr können unter Beweisstellen. Henstadt stellte sich nicht so als gutes Pflaster heraus. 9 Punkte standen nach dem Wochenende auf dem Konto: 6 Punkte aus drei Siegen und lediglich 3 Bonuspunkte. Platz 5 wurde gehalten und der Abstand zu den Absteigsplätzen ist nachwievor groß. Hoffen wir auf ein besseres Ergebnis 2017 in Schortens.

detaillierte Ergebnisse 3. Start

Die Saisonéröffnung der diesjährigen 2. Bundesliga-Nord Herren fand dieses Jahr in Dinslaken statt. Gespielt wurde auf einem 35" Fuß, short-oil-Pattern, welches sich als definitiv Anspruchsvoll herausstellte. 
Das Team für diese Saison besteht aus Alfred Metz, Dirk Baade, Andreas Bandus, Markus Ruschke, Christian Schmitt, Stefan Nguyen und Xander van Mazijk.

Alles in allem kann man den ersten Bundesligastart als gelungene Saisoneröffnung bezeichnen. Die ersten vier Partien konnten am Samstag gewonnen werden, Spiel 5 und 6 ging leider verloren. Mit 8 Punkten vom Samstag im Rücken ging es Sonntag wieder motiviert an den Start, wo dann tatsächlich alle Spielen gewonnen werden konnten. Mit 7 gewonnenen Matches, damit 14 Matchpunkte und weiteren 6 Bonus für den erzielten Schnitt, steht die Lokomotive nach dem ersten Start im gesicherten Mittelfeld.

In Berlin heißt es die Position zu festigen und den Anschluss nach oben, bloß nicht verlieren.

detaillierte Ergebnisse 1. Start

2017: Bericht - Kids-only Turnier

Mit Freuden starteten wir am Freitag, den 08. September 2017, unser 6. Kids-Only-Tunier 2017.

Insgesamt 13 Jugendliche im Alter von 7 bis 14 Jahren freuten sich daran teilzunehmen. Alle konnten es kaum erwarten, ihre sechs Spiele zu absolvieren und um die tollen Preise zu kämpfen, welche es dafür gab. Denn dieses Mal gab es für die drei Erstplatzierten jeweils einen Bowlingball, aber auch die weiteren Sachpreise konnten sich sehen lassen.

Weiterlesen ...

2017/18: 1. Start in Düsseldorf

Der erste Ligastart der Lok 4 war ein Heimspiel und fand am 17.09 in Benrath statt.
Die Mannschaft bestehend aus Bernd, Axel, Jochen, Artur, Maurice und Sven kam motiviert und gut gelaunt in die Halle und war bereit für die 
Punktejagt.

Weiterlesen ...

Pokal 2017 - Herren: 3. Runde gegen Troisdorf

3. Runde gegen BSV Troisdorf: Ergebniszettel

Weiterlesen ...

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com