4. Start in Schortens.

Angetreten zu fünft mit Alfred, spontan ein anderes  Hotel, sollte doch hoffentlich kein böses Ohmen sein?

Auf der Bahn davon nichts zu spüren; Auftakt nach Maß: 1080; 1047; 932 bedeuteten vorerst 4+9 Punkte. 

Am Nachmittag folgten: 956, 945 und zum krönenden Abschluss, die karnevalistische Schnappszahl 1111. Ausbeute 8+10, Stand jetzt. 

Lange Nacht, wenig Schlaf später: Es standen: 959, 1024, 1011 zu buche, leider nur das zweite spiel gewonnen gegen Sudden Strikes Berlin. Immer noch eine weiße Weste gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg. 

Gesamtpunktzahl 12+9. Leider fiel der entscheidene Strike von Andy doch nicht, sodass +10 im letzten Moment noch an Oldenburg ging. Fazit: Wir können es doch noch. 2018/2019 brauchen wir um uns zu finden, 2019/2020 wird wieder oben angeriffen. 

Bester Spieler der gesamten 2. BL-Nord dieses Mal: unser Pascal mit 215 Schnitt. Bis in 2 Wochen in Recklinghausen.

Alle Ergebnisse

Der dritte Start sollte bei uns den Mittelfeldtrend beenden. Am 10./11.11.2018 fand unser dritte Start in Berlin-Tegel statt. 

Die Herausforderung in Wildau hieß für uns dieses mal Stockholm. Auf dem kurzen 34ft Pattern, sollten wir also in die neue Saison starten. In Wildau traten wir mit Pascal Kempgens, Marcus Ruschke, Stefan Nguyen und Andreas Bandus vom Vorjahresteam an. Dominik Henk und Bo-Constantin Behlich ergänzen uns zu dieser Saison. Beim Auftakt noch nicht dabei sind Lee Cocker und Philip Dreyling. 

2018 19 lok1

Das letzte aufbäumeln der Lok 1 in Henstedt hat nicht gereicht. Nach einem mäßigen Start im Norden sind die letzten Chancen für einen Verbleib in der 1. Bundesliga verflogen. 27 Punkte lassen sich theoretisch an einem Spieltag aufholen, dies ist vor dem letzten Start in Berlin nicht mehr möglich. Nun beginnen die Vorbereitungen für die nächste Saison in der 2. Bundesliga-Nord für einen möglichen Wiederaufstieg.

1.BL Herren 5.Spieltag 2017/2018

PlTeamPkt
1 BC 99 Ingelheim 102
2 TSV Chemie Premnitz 94
3 Finale Kassel 92
4 Easy Bowling Berlin 80
5 BC Strikee´s Bremen 78
6 BC Hanseat 1 77
7 1.BC Duisburg 71
8 Team Arena Berlin 69
9 Lokomotive Stockum 31
10 ABC Mannheim 31

☎ 0211 / 71 82 974
info@bowling-duesseldorf.de
✉ Kontaktformular


Schnellzugriff

 > zu den Ligaberichten

 > Düsseldorf Open 2019


Bowling-News

Lok4: Start 7 in Erkelenz

2019 02 lok4

Lok 4 in Erkelenz

Lok 4: Start 6 in Benrath

Start sechs unserer Lok 4 fand am 17.02.2019 in unserer Halle in Benrath statt. Angetreten diesmal: Benno, Willi, Horst, Artur, Sven, Maurice und neu dabei Sascha. Spiel 1 gegen den Aufstiegskandidaten aus Langenfeld wurde leider knapp abgegeben. Mit 760:795 mussten wir uns trotz starker Leistung geschlagen geben. Spiel 2 verlief da schon wesentlich erfreulicher. Der zweite Aufstiegsanwärter aus Duisburg war der Gegner und wir stellten uns auf ein hartes Spiel ein. Doch es kam anders als erwartet. Mit Bierframes in fast jedem Frame und jede menge Strikes, spielten wir die Duisburger mit 951:722 an die Wand. 229 Pins Unterschied !! Da war Stark und gab der Manschaft einen extra Motivationsboost. Und Geld für die Kasse ... Spiel 3 gegen Moers war das Spiel was wir auf jedenfall gewinnen mussten. Und das taten wir. Mit 720:631 holten wir uns zwei weitere wichtige Zähler. Pause. Essen in Benrath wie immer lecker, vielen Dank nochmal an Olli uns sein Team! Nach der Pause gings gegen die Vereinskameraden aus Benrath. Ein Duell auf Augenhöhe gegen eine nette Truppe. Was will man mehr. In diesem sehr knappen Spiel konnten wir uns am Ende mit 746:733 zwei weitere . Punkte sichern und erhöhten unser Konto somit auf 6. Im letzten Spiel gegen Erkelenz wurde es wieder eng. Doch auch hier konnten wir glänzen. Mit 778:746 holten wir auch dieses Spiel und beendeten den Tag mit 8+6 zählern. Tagessieg !! Unser Neuzugang Sascha war mit 215 Schnitt bester Mann des Teams und zweitbester Spieler des Tages. Dicht gefolgt von Horst der 212 geworfen hat. Aber auch Maurice überzeugte mit 199 Schnitt. So kanns weitergehen

Rad1: Deutsche Meisterinnen 2019

Deutschermeister019

 

Berlin Berlin - wir fahren mal wieder nach Berlin. Saisonfinale 2018/2019!
Da ist der letzte Start schon gekommen.
Es wird voll werden im Schillerpark: 1. BL Damen und Herren sowie 2. BL Damen und Herren Nord!

Unsere Mission: Titelverteidigung!
Unsere Herausforderung: neun gegnerische Teams auf Beaten Path.
Mit nur einem Punkt Abstand ist Kraftwerk Berlin uns dicht auf den Fersen. Ob sie wohl einen Heimvorteil haben!?

Zuletzt lag Martina noch mit Mandelentzündung flach - wir hoffen, sie ist rechtzeitig wieder fit!
Ja - wurde sie. Und trotz des KFZ Defekts der Geschwister Schütz konnten wir vollständig antreten. Und dank ADACplus Mitgliedschaft kommen sie auch wieder heim.
Leichte Erkältungserscheinungen um diese Jahreszeit sind auch nicht allzu ungewöhnlich und nahmen wir hin.

Wir sind absolut wach und konzentriert gestartet - der Leitspruch aus einer der vorherigen Saisons: wenn wir 800 werfen, gewinnen wir! hat uns durch die ersten vier Spiele des Wochenendes geleitet. BV77 hat uns mit überlegenen 763:857 einen ersten Dämpfer verpasst.
Weitere Steine liegen uns im Weg... Martinas Ball kommt ohne Daumeneinsatz aus der Maschine zurück. Ersatz zum Glück vorhanden. Dann platzt auch noch eine Ader in Birgits rechtem Ringfinger!
Mit aktuell 10+10 Punkten schließen wir den Samstag ab.
Am Sonntag noch drei Spiele vor der Brust; die Roma Bowlers sowie FTG Frankfurt werden uns auf unseren finalen Gegner Kraftwerk Berlin vorbereiten. Platz 3 ist noch hart umkämpft.

Piep - piep - piep; wir haben uns alle lieb. Noch drei Spiele vom Treppchen entfernt.
Die zweite Sonntagspartie haben wir verloren - somit wurde es nochmal kurz spannend gegen Kraftwerk.

Mission Titelverteidigung erfüllt
We did it again:

Deutscher Meister 2018/2019!!
Radschläger Düsseldorf

Glückwünsche an die Zweit- und Drittplatzierten:
BSC Kraftwerk Berlin
VGL Wolfsburg

 

Bericht in der WZ: https://www.wz.de/nrw/duesseldorf/lokalsport/radschlaeger-damen-feiern-deutschen-meistertitel-im-bowling_aid-37106103

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com