2017 11 20 12 42 38

Der fünfte Start der Lok 4 fand am 19.11.2017 in Moers statt. Gespielt haben Benno, Willi, Bernd, Artur, Maurice, sven und Max, der neu zur Lok dazugestoßen ist. Das erste Spiel gegen die Tabellenführer aus Gladbach wurde leider wieder verloren. Trotz einem sehr guten Spiel von Maurice (243) mussten wir uns am Ende mit 919:971 geschlagen geben. In den zwei darauf folgenden Spielen ging spielerisch leider nicht sehr viel. Zwei mal unter 800 Pins in Folge ist für die Verbandsliga zu wenig um Punkte zu holen. Leicht geknickt aber nicht demotiviert ging es in die Pause. Und die frische Ölung half. Der Ball zeigte bessere Reaktion und wir bessere Ergebnisse. Mit 887:873 gewannen wir Spiel 4 in einem wahren Nervenkrimmi gegen Duisburg 4. Im letzten Frame haben wir das Spiel zu unseren Gunsten gedreht und die ersten 2 Punkte eingefahren. Das war knapp. Duisburg 4, die noch keine Spielpunkte auf ihrem Konto haben, mussten leider wieder enttäuscht das Feld räumen. Nach dieser kleinen Erleichterung lief es in Spiel 5 noch besser. Gegen Duisburg 5 spielten wir souverän mit 943:815 und sicherten uns am Ende des Tages 4+2 Punkte. Abschließend kann man sagen das wir mit 4 Punkten unsere Pflicht erfüllt haben, dennoch haben wir 1 Punkt auf den Abstiegsplatz verloren.

Der vierte Start unserer LOK 4 fand am 05.11.2017 in Mühlheim statt. Angetreten sind Pele, Willi, Benno, Artur, Sven, Maurice und Bernd. Los ging es in Spiel eins gegen Duisburg 5. Die Bahnverhältnisse waren ungewohnt ölig und somit schwer zu spielen. Die Bälle zeigten kaum Reaktion und rutschten nur durch. Allerdings hatten mit diesem Problem auch unsere Gegner zu kämpfen. Da kaum Strikes fielen, wurde dieses Spiel einzig durch die bessere Spare Quote zu unseren Gunsten entschieden. Wir behielten einen kühlen Kopf und holten uns am Ende verdient die ersten beiden Punkte. Spiel zwei war da schon angenehmer zu Spielen. Der Bahnwechsel wirkte sich positiv auf unser Spiel aus und auch die Strikes fielen wieder wie gewohnt. Gegen Duisburg 4 machten wir ein starkes Spiel und gewannen am Ende überlegen mit 954:774. Im Anschluss folgte ein Spiel gegen die Mannschaft aus Langenfeld. In einem sehr ausgeglichenen Match zogen wir am Ende leider den Kürzeren. Trotz einer guten Mannschaftsleistung fehlte leider das quäntchen Glück. Mit 924:957 mussten wir uns geschlagen geben. Nach der Pause folgte wieder eine bittere Niederlage. Mit 856:857 verloren wir das Spiel mit nur einem Holz Unterschied gegen die Mannschaft aus Erkelenz. Da tut jeder Räumfehler besonders weh. Das letzte Spiel gegen die Tabellenführer aus Gladbach ging leider auch verloren. Mit 4 Punkten haben wir unser Minimalziel erreicht, allerdings wären 2-4 Punkte mehr drin gewesen.

Der zweite Start der Lok 4 fand am 08.10.2017 in Rheydt statt.
Dieses mal traten Maurice, Bernd, Artur, Sven, Pele und Benno an. Unterstützt wurde die Mannschaft durch Stefan und Jan, die sich bereiterklärt haben die vierte Mannschaft zu unterstützen.

Der Auftakt war leider wieder suboptimal. Spiel 1 gegen Erkelenz wurde mit 22 Holz unterschied knapp verloren. Dennoch lies die Mannschaft den Kopf nicht hängen.

Nach einer personellen Änderung konnte anschließend Sieg eingefahren werden.
Mit 924 zu 915 wurden die Langenfelder geschlagen und ersten zwei Punkte somit gesichert.
Besonders sehenswert war hier ein geräumter Split(3-4-6-7) im 10ten Frame von Maurice. Ohne diesen Räumer wäre ein Sieg nicht möglich gewesen.

Spiel 3 wurde dann wieder knapp verloren. Nach einem hart umkämpften Spiel musste sich die Lok mit 23 Pins gegen die Hausherren von Bowl. Lounge geschlagen geben.

Dann ging es in die Pause. Nach anfänglicher irritation bezüglich des Mittagessens wurde letzten Endes doch etwas zu essen serviert.

Mit vollem Bauch ging es in die letzten 2 Spiele gegen Duisburg 4 und 5.
Auch hier wurde uns nichts geschenkt, allerdings konnte sich die Mannschaft die verbleibenden 4 Punkte sichern.
Somit wurde der Spieltag mit 6+3 Punkten beendet und der Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößert.

2017 10 08 21 00 03

Lok 4 und der 10er Pin
Dritter Spieltag am 22.10. in der VLH3 in der Bowling World Monheim.
Die 4. Mannschaft der Lok wurde durch Frank Schöneberg verstärkt und zusammen mit Sven, 
Maurice, Bernd, Pele und Willi ging man auf Punktejagt.
Spiel 1 gegen Duisburg 5 konnte mit 924 zu 895 Pins gewonnen werden, hingegen ging das zweite 
gegen Erkelenz mit 855 gegen 881 knapp verloren. Auch Spiel 3 gegen die stark spielenden 
Mönchengladbacher ging verloren, obwohl wir hier mit 979 : 1026 unser tagesbestes Ergebnis 
spielten.
Nach der Mittagspause sollten die dann noch 4 möglichen Punkte eingefahren werden.
Bei einem ausgeglichenen 4. Spiel entschied sich die Punkteverteilung erst im letzten Frame des 
letzten Spielers. Wir brauchten einen Strike zum Sieg, doch hatten wir die Rechnung nicht ohne 
den 10 er Pin gemacht. Er wollte nicht fallen und somit ging dieses Spiel mit 947:947 gegen 
Langenfeld unentschieden aus.
In Spiel 5 konnte die Mannschaft dann nach der ersten Spielhälfte erst das Blatt zum positiven 
wenden und mit einem Spielstand von 873:856 noch die verbleibenden 2 Punkte gegen Duisburg 4 
einfahren.
Am Tagesende waren es dann insgesamt 5 plus 4 Punkte und damit der 4. Tabellenplatz mit 25
Punkten; nur 4 Pkt. hinter Erkelenz 2 auf dem dritten Platz und 9 Pkt. vor den Abstiegsplätzen.
 
Gesamttabelle nach Spieltag 3:
IMG 20171024 073152
Lok 4 am dritten Spieltag:
IMG 20171023 WA0014

Der erste Ligastart der Lok 4 war ein Heimspiel und fand am 17.09 in Benrath statt.
Die Mannschaft bestehend aus Bernd, Axel, Jochen, Artur, Maurice und Sven kam motiviert und gut gelaunt in die Halle und war bereit für die 
Punktejagt.

☎ 0211 / 71 82 974
info@bowling-duesseldorf.de
✉ Kontaktformular


Schnellzugriff

 > zu den Ligaberichten

 > zur Vereinsmeisterschaft 2017 - Finale 02.12. ab 10 Uhr


Bowling-News

2017: WBU-Senioren-Weihnachtsturnier

Peter Todosijevic und Alfed Metz erreichen das Finale!

Weiterlesen ...

2017 - WM: Van Mazijk Weltmeister – Hulsch gewinnt Silber

Die diesjährigen Bowling-Weltmeisterschaften fanden vom 24.11. – 04.12. in Las Vegas, USA statt.

Die Weltmeister wurden in den Disziplinen Einzel, Doppel, Trio, 5er Team und im KO-Modus ausgespielt.

Weiterlesen ...

2017: Tina Hulsch gewinnt Silber im Trio

2017 12 05 12 48 32

Tina Hulsch gewinnt zusammen mit Patricia Luoto und Janine Gabel Silber im Trio bei der diesjährigen WM in Las Vegas!

Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Informationen unter: http://dbu-bowling.com/index.php?id=3745&tx_ttnews%5Btt_news%5D=6213&cHash=9cb6aea0109d3232c43ecd2c4d7a49c1

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com