Kämpfen, kämpfen, kämpfen!

2. Bundesliga Damen Nord in Recklinghausen

Dieses Wochenende war es für uns quasi ein Heimstart. Ruth, Kerstin, Dani und Uschi hatten nur einen Weg von ca. 30 min nach Recklinghausen, sodass sich die Anreise hier entspannt gestaltet hat. Ich (Sabrina) bin aus Berlin mit den Damen des BC Phoenix 71 angereist.

Leider im falschen Moment gegen die falschen Teams

2. Bundesliga Damen Nord in Wildau
Erst einmal zu unsere Aufstellung für diese Saison. Ruth Hehl, Daniela Bäcker und ich (Sabrina Grabowski) bleiben dem Team erhalten. Charmaine und Melanie sind zwar noch ein Teil unseres Teams, werden diese Saison leider höchstwahrscheinlich aber nicht spielen können. Vielleicht gibt es nochmal ein Comeback, aber erst einmal mussten wir uns neu aufstellen.

2018 19 rad2

Für unseren vorletzten Ligenstart mussten wir mal eben nach Rostock - 587 km Freitags Nachmittag hin und Sonntag Mittag natürlich auch wieder zurück !
Das war schon mega anstrengend, hinzu kam, dass von den eigentlichen 5 Spielerinnen nur zwei am Start waren.
Somit hatten wir im Vorfeld enorme Hürden zu überwinden und zu bewältigen überhaupt eine Mannschaft stellen zu können.
Aber wie immer haben es die Radschläger Mädels gemeinsam geschafft, hierfür an alle, ein ganz herzliches Danke !

Wir waren also nur zu viert in der Besetzung: Sabrina Grabowski, Christin Thiel, Renate Steil und ich ..und wir haben alles gegeben.
Die anderen Teams guckten etwas verdutzt als sie sahen, wer dieses Wochenende spielen wird.
Renate war einigen noch bekannt, aus Ihrer Hochzeit in der Bundesliga und denen war klar, es wird etwas lauter dieses Wochenende.
Christin war unsere Überraschungswaffe, denn sie kannte keiner und es war Ihr erster Einsatz in der Bundesliga.

Wir hatten jedenfalls viel Spaß und mit vier gewonnenen Begegnungen das Soll erfüllt - Tabellenführung gehalten - was will man mehr. 

Ich bedanke mich sehr bei Christin und Renate für Ihre super tolle Unterstützung und bei allen für den schönen Samstag Abend in Warnemünde. 
Ein bisschen kalt war es, aber wir haben das Meer gesehen.

Am 24.-25.02. geht es hoffentlich in voller Besetzung zum letzten Start nach Wildau und wir wollen natüüürlich mit der Goldmedaille nach Hause kommen.

Lok3: 1. Start in Benrath

Die Lok 3 hatte am 01. 09. 2019 den 1. Oberligastart in Benrath. Freddy Odenthal, Heinz Oebel, Wolfgang Weißenbach, Axel Bollig als Captain, Bernd Steuerwald und Pele Jahn hatten sich mit bester Laune viele Punkte und Pins vorgenommen.
Unsere Altherrenmannschaft mit einen Durchschnittsalter von bestimmt 65 Jahren hat beim Start mal volle Leistung abgerufen. Das erste Spiel gegen Expert Team Langengfeld wurde sofort mit 833 : 727 gewonnen, danach wurde das nächste Spiel gegen Siegen mit ganz schwacher Leistung 704 : 772 unnötigerweise verloren. Dann ging es gegen den Lokalrivalen BC Benrath, der souverän mit 868 : 760 geputzt wurde.
Nach der Pause ging weiter gegen Erkelenz, dieses Spiel wurde ziemlich sinnlos und blöde mit 744 : 745 durch schlechte Nachwürfe verloren. Im letzten Spiel wurde dann Mönchengladbach 2 mit 775 : 732 besiegt.
Die Mannschaft mit einem Gesamtschnitt von 196,2 insgesamt eine gute Leistung gezeigt. (Heinz 195,80 Schnitt, Freddy 184,80, Axel 181,25, Bernd 178,00 und Wolfgang 223,60). Nach diesem erfolgreichen Start mit 3. Platz werden wir uns sicherlich in der Liga beweisen!

 

Lok4: 1. Start in MG

Der erste Start der neuen Saison fand am 01.09.2019 in Rheydt statt. Willi, Benno, Horst, Sven, Artur und Bernd sind aus letzter Saison wieder mit an Board. Maurice und Sascha haben uns leider verlassen, dafür haben wir Marcus dazugewonnen. Auch der Posten des Captains wurde neu vergeben und zwar an Sven. Das Minimalziel ist der Klassenerhalt und der Wunsch wäre der Aufstieg. Mal schauen wo die Reise hinführt. Spiel 1 gegen Delphin Duisburg 1 war relativ unspektakulär und wurde mit 746:686 gewonnen. Erstes Spiel und erster Sieg, so kann es weiter gehen. Auch Spiel 2 gegen alte Bekannte aus Ratingen wurde souverän gewonnen. 799:689 der Endstand in einem Spiel, in dem wir nichts haben anbrennen lassen. In Spiel 3 legte wir sogar noch ein Paar Pins oben drauf und gewannen mit 804:718 gegen das Team aus Erkelenz. 6 Punkte zur Pause, das kann sich sehen lassen. Nach der Pause dann leider unsere erste Niederlage. 661:724 verloren wir das Spiel gegen BC Rhein-Erft. Räumfehler waren hier das Stichwort. Viel zu viele verschossene Einzelpins brachen uns hier das Genick. Auch wenn wir zwischendurch wieder dran waren, reichte es am Ende leider nicht. Sehr schade, denn der Gegner war schlagbar. Das letzte Spiel gegen Benrath war dann wieder ein Erfolgserlebniss. Ein Spiel das lange zeit knapp war, wurde am Ende doch deutlich mit 773:703 gewonnen. Schönes Finish ! Am Ende holten wir 8+6 Punkte und somit die Tabellenführung! Ein Toller start in die neue Saison. Kompliment auch an die Halle: Bahnen gut spielbar, Anlauf top, gutes Essen und nettes Personal. Da spielt man gerne.

1. Start Jugendliga 2019

Der Bv Düsseldorf nimmt an der Jugendliga mit drei Mannschaften teil. Am ersten Spieltag trat die dritte Mannschaft Krankheitsbedingt nur mit 2Spielern an und hat deshalb leider sich keine Punkte erspielen können, die zweite Mannschaft holte sich 4 Punkte, und die erste mit 8 Punkten schnitt am besten ab und liegt nach dem ersten Spieltag auf Tabellenplatz 2.

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com