Nicht so erfolgreich wie erhofft.
Zum zweiten Ligastart in Mülheim – Ölbild „BOURBON STREET“ - fuhren wir mit nur acht Frauen, wobei uns Ina Wagner am Samstag noch moralisch unterstützte (Radschläger 3 - Uschi Diekhoff, Uschi Hoffmann. Ulla Lutte und Renate Stein und für Radschläger 4 - Ulla Caspari, Bärbel Hansen, Petra Hansen und Ellen Walter), Leider konnte Liliane Vintens, die eine enorme Stützte unseres Teams ist, an diesem Wochenende nicht spielen, weil sie in Belgien bzw. den Niederlanden antreten musste - Christin Thiel, die uns, zu unserem großen Bedauern, zum Jahresende verlässt, musste leider wegen einer schweren Erkältung das Bett hüten.
Wir hatten uns viel vorgenommen, verloren aber die ersten beiden Spiele, mal knapp, mal deutlich. Im dritten Durchgang konnten beide Mannschaften zwei Punkte erzielen. Die Radschläger 4-Damen schlugen mit einer super Mannschaftsleistung die Bielefelder Damen mit 774:629 (sie gehören zu den Favoriten in dieser Saison). Wir konnten die Duisburger mit 681:629 besiegen.
Nach der Pause gab es dann das rein Düsseldorfer Duell, spannend bis zum Schluss hatten die Mädels der 4. Mannschaft mit 660:639 am Ende die Nase vorn. Das sollte es nun an Punkten für Samstag gewesen sein, beide nachfolgenden Spiele wurden ebenso spannend wie knapp verloren. 3. Mannschaft 716:724, die 4. Mannschaft 711:723.
Für Sonntag hatten wir uns nun einiges vorgenommen….
…aber es kam anders.
Die dritte Mannschaft hatte gleich Recklinghausen 2 als Gegner, die uns mit 801: 667 keine Chance ließen. Ebenso verlor die Vierte gegen Köln deutlich mit 100 Pins Unterschied. Die letzten drei Begegnungen blieben bei der 3. Mannschaft bis zum letzten Frame äußerst spannend, wobei wir aber nur 2 Punkte gegen Rhein Erft auf unserem Konto verbuchen konnten. Die 4. Mannschaft konnte leider keine Punkte mehr erzielen und musste die Punkte aus dem letzten Spiel unglücklicherweise dem Gegner überlassen.
Auch wenn es nicht unser Wochenende war – Tabellenplätze 7 und 10 – so bleibt doch festzuhalten, dass die Abstände nach „Oben“ nicht so groß sind, als dass es am Spieltag schon wieder freundlicher aussehen kann.
Der Ligaschnitt mit 179,80 Pins an diesem Wochenende war deutlich höher als in Siegen. Sowohl die dritte (173,03 P.), als auch die vierte Mannschafft (170,14 P.) konnten diesen nicht erreichen. Hieran konnten auch die guten Ergebnisse von Uschi Hoffmann 196,00 Schnitt – 3. Mannschaft - und von Ulla Caspari 183,14 Schnitt - 4. Mannschaft - in 9 Spielen nichts ändern .
Bleibt jetzt nur zu hoffen, dass die erkrankten und verletzten Spielerinnen in vier Wochen in Hürth wieder fit sind und die Abstimmung mit der ISBT-Tour (Flandern Open) gelingt.
(Bericht: Uschi Diekhoff)
Weitere Ergebnisse unter:
http://liga.wbubowling.de/nrw.php?Liga=NRWLD&Saison=16

☎ 0211 / 71 82 974
info@bowling-duesseldorf.de
✉ Kontaktformular


Schnellzugriff

 > zu den Ligaberichten

 > zur Vereinsmeisterschaft 2017 - Finale 02.12. ab 10 Uhr


Bowling-News

2017: WBU-Senioren-Weihnachtsturnier

Peter Todosijevic und Alfed Metz erreichen das Finale!

Weiterlesen ...

2017 - WM: Van Mazijk Weltmeister – Hulsch gewinnt Silber

Die diesjährigen Bowling-Weltmeisterschaften fanden vom 24.11. – 04.12. in Las Vegas, USA statt.

Die Weltmeister wurden in den Disziplinen Einzel, Doppel, Trio, 5er Team und im KO-Modus ausgespielt.

Weiterlesen ...

2017: Tina Hulsch gewinnt Silber im Trio

2017 12 05 12 48 32

Tina Hulsch gewinnt zusammen mit Patricia Luoto und Janine Gabel Silber im Trio bei der diesjährigen WM in Las Vegas!

Herzlichen Glückwunsch!

Mehr Informationen unter: http://dbu-bowling.com/index.php?id=3745&tx_ttnews%5Btt_news%5D=6213&cHash=9cb6aea0109d3232c43ecd2c4d7a49c1

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com