Bei der 25. Auflage der Senioren-EM in Dänemark konnte die Düsseldorferin Uschi Diekhoff einen tollen Erfolg landen. Im Damen – Doppel mit ihrer Berliner Partnerin Gisela Insinger zusammen erkämpfte sie den 2. Platz und damit eine der wenigen deutschen Medaillen.

Die beiden Seniorinnen mussten gleich am ersten Wettkampftag antreten und dann 5 Tage lang zittern, ob das Ergebnis für eine Medaille reicht. Aber das Warten hat sich gelohnt, nur ein finnisches Doppel konnte sich noch knapp vor die beiden Deutschen schieben. Den Erfolg verdankten sie besonders ihrer Gleichmäßigkeit, so erzielte Uschi Diekhoff 1090 Pins und Gisela Insinger 1091 Pins in jeweils 6 Spielen. Das ergab einen für die extrem schwierigen Verhältnisse sehr guten Schnitt von 181 Pins.

Ihre 2. Medaille errang Uschi Im Trio der Seniorinnen zusammen mit Gisela Insinger und der Exweltmeisterin Martina Beckel aus Frankfurt. Diese wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und erzielte 1282 Pins und einen tollen Schnitt von 213,6 Pins. Diese Bronzemedaille war ebenfalls hart umkämpft, konnte aber gegen starke finnische Konkurrenz behauptet werden.

Mit den beiden Medaillen hat Uschi Diekhoff sich in die lange Reihe erfolgreicher Düsseldorfer bei Europameisterschaften eingefügt, hatte sie doch schon 2012 in Schweden eine Goldmedaille errungen.

20160704 UschiDiekhoffEm1

20160704 UschiDiekhoffEm2

2018: Senioren-EM in Wien

2018 Senior EM Damen C U Diekhoff 2018 Senior EM Damen C U Diekhoff 2

Bowling - Bronze für Uschi Diekhoff bei der EM in Wien

Weiterlesen ...

2018: Martina Schütz gewinnt Silber bei DM in Frankurt

2018 DM Martina Schuetz einzel
vlnr. Christoph Susen (Duisburg, 2. Platz Herren); Martina Schütz (2. Platz Damen); Mariam Dreyer (3. Platz Damen); Andreas Bandus (Ressorleiter Leistungssport; DBU Vorstand)

Die diesjährigen Meisterschaften (Mixed, Doppel und Einzel) fanden in der Bowling World Eschersheim in Frankfurt statt.

Martina Schütz (Nationalspiellerin/BV Düsseldorf) führte bei den Damen nach Vor- und Zwischenrunde mit einem Schnitt von 231 Pins über die 18 Spiele das Feld an und hatte dadurch bereits ihren Platz im Halbfinale sicher. Mit dieser Leistung hätte sie auch bei den Herren die Spitzenposition inne gehabt.

Im Halbfinale gewann Martina ihre Partie gegen Janin Ribguth (Niedersachsen) mit 2:1 Matchpunkten (259-222, 180-191, 205-201).

Im Finale boten Martina und Ihre Kontrahentin Nadine Geißler (Hessen) dann nochmal Bowling vom Feinsten. Martina eröffnete zwar mit starken 257, unterlag aber gegen 299 Pins. Dem Comeback im 2. Spiel (217-209), konnte Martina leider nicht die Krönung folgen lassen und verlor das entscheidene Spiel mit 194 zu 224.

Herzlichen Glückwunsch vom BVD zum Gewinn der Silbermedaille.

Dani Bäcker belegte den 28. Platz (Schnitt 189,25).

Alle Ergebnisse (Damen)

Vereinsmeisterschaft 2018: Infomationen
Ausschreibung  Zum Anschauen bitte anklicken. 
Ergebnisse  
Weiterlesen ...

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com