Logo dates etc

Die Düsseldorf Open 2019 (auch die ersten) sind gelaufen. Unser Sieger heißt Michael Krämer. In einem knappen Spiel im Finale setzt er sich mit 193 zu 176 gegen Sebastian Lange durch, welcher als 3. ins Finale einzog und davor zunächst Sabine Sonnenschein (238:199) und Dirk Baade (219:180) bezwingen musste. Im ersten Finalspiel gewann Sabine mit 192:166 gegen Gabi Steuerwald.

Herzlichen Glückwunsch zum Sieg!

Das Stepladder Finale ab Spiel 3, inkl. Gutterwürfen und Splitspares könnt ihr euch hier noch einmal anschauen: Facebook (Die Entscheidung den Livestream zu schalten fiel spontan, nächstes Jahr wird es besser =)).

Von unserer Seite aus ein herzliches Danke(!) an alle Teilnehmer. Ohne euch wäre das "aus einer spontanen Idee" ins Leben gerufene Turnier nicht möglich gewesen.

Dus Open2019 Finalisten

Trainingszuschüsse

Dank der positiven Resonanz konnten wir die Trainingszuschüsse, im Vergleich zur Ausschreibung, nochmals anpassen. Anbei die Ausschüttung:

Platz Zuschuss
1 350,- €
2 280,- €
3 230,- €
4 180,- €
5 130,- €
6-8 70,- €
9-12 40,- €
13-16 30,- €

Ergebnisse

 Ergebnisse Vorrunde

 Ergebnisse Final Step 1

 Ergebnisse Final Step 2

 Ergebnisse Stepladder

Ausschreibung

Deutsch: Zum Anschauen bitte anklicken.      English: Zum Anschauen bitte anklicken.

Ölbild

Bis zum Jahreswechsel habt ihr die Möglichkeit das Ölbild selbst festzulegen. Nach der Anmeldung werdet ihr automatisch auf die Umfrageseite weitergeleitet.

Zur Wahl stehen 3 verschiedene Ölbilder, wobei Broadway und Beathen Path einen mittleren Schwierigkeitsgrad haben und Big Ben ein eher geringeren Schwierigkeitsgrad hat.

Broadway - 37ft | Because of the medium short length of this pattern and light volume of conditioner towards the outside portion of the lane, players can arrive to the pocket on the BROADWAY from multiple directions.

Beaten Path - 41ft | Because of this added length, the options of attack will be a little more limited and the pattern will usually play where the most worn or highest friction part of the lane surface is. The players who excel in reading the lanes will easily find the BEATEN PATH and make this pattern look relatively easy. If you veer too far off the BEATEN PATH, it will play more difficult.

Big Ben - 44ft | At 44’ in length, this Recreation pattern will also be very popular as it will provide a lane condition conducive to many styles of play. So when bowling on this oil pattern, get your own Big Ben and ring the bell with every high score!

Den aktuellen Stand der Umfrage findet ihr hier!

Anmeldung

Meldungen sind am Counter, per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder direkt hier möglich. Bitte bei persönlicher Meldung oder Anmeldung per E-Mail das gewünschte Ölbild mit angeben.

Starterliste

Die aktuellen Anmeldungen könnt ihr hier einsehen. Re-Entries sind nach Verfügbarkeit der Bahnen möglich. Erststarts haben bei Meldung bis zum 1.1.2019 Vorrang vor Re-Entries. Jeder kann sich nur einmal für das Finale qualifizieren.

☎ 0211 / 71 82 974
info@bowling-duesseldorf.de
✉ Kontaktformular


Schnellzugriff

 > zu den Ligaberichten

 > Düsseldorf Open 2019


Bowling-News

5. Start in Bamberg

 Vorletztes Wochenende der Saison 18/19.
Wir reisen diesmal nach Bamberg; alle zum ersten Mal in der Mainfranken Bowling. Ölbild schien noch wieder in Klärung - in Mannheim war eine eMail des Hallenbetreibers im Umlauf bzgl. Anpassung der ursprünglichen Auswahl - da auch die Damen „sehr aggressive Bälle spielen“?!?!? Lassen wir uns also überraschen....

Mit einem aktuellen Vorsprung von 11 Punkten auf Kraftwerk Berlin sowie 39 Punkte vor dem Tabellendritten FTG Frankfurt haben wir Martinas Abwesenheitsantrag genehmigt. ;-) dieses Wochenende tauscht sie ihre Bowlingschuhe gegen Tanzschuhe. In Berlin sind wir wieder komplett!!

Samstagabend stehen 6+8 Punkte auf unserem Konto.
Motto des Tages: „zu spät - zu wenig“. Wir haben natürlich immer versucht einen Rückstand noch zu drehen.
Aber „dann kamen mehrere Faktoren zusammen“ - und da gingen mehrfach die Frames aus.
In Spiel fünf haben wir uns hängenlassen; aber in Spiel 6 stark zurück.

Die Tabellenführung bleibt uns erhalten!!
Wieder eine tolle Teamerfahrung mehr gemacht!!!

Leider lange aufs Abendessen gewartet - gemeinsam mit Kraftwerk beim Italiener. Aber Birgit wurde als erste bedient!! Unter korrekter Berücksichtigung der Sonderwünsche. Rotes Kreuzchen im Kalender. ;-)

Sonntag dann wieder „zu spät, zu wenig“.
Keine Partie für uns entscheiden können. Ganz schön Federn gelassen in Bamberg. Mistiger Pinfall: Maschinen mit alten und neuen Pins bestückt, einige Bahnausfälle, taten ihr Übriges.
Mit nur 6+8 Punkten immer noch auf Platz 1. Unser Vorsprung ist allerdings auf einen einzigen Punkt auf Kraftwerk geschrumpft!

In drei Wochen geht es nach Berlin.
Dann wieder zu fünft - wir können es schaffen. CASSALLA!!

Lok 1: 4. Start in Schortens

4. Start in Schortens.

Angetreten zu fünft mit Alfred, spontan ein anderes  Hotel, sollte doch hoffentlich kein böses Ohmen sein?

Auf der Bahn davon nichts zu spüren; Auftakt nach Maß: 1080; 1047; 932 bedeuteten vorerst 4+9 Punkte. 

Am Nachmittag folgten: 956, 945 und zum krönenden Abschluss, die karnevalistische Schnappszahl 1111. Ausbeute 8+10, Stand jetzt. 

Lange Nacht, wenig Schlaf später: Es standen: 959, 1024, 1011 zu buche, leider nur das zweite spiel gewonnen gegen Sudden Strikes Berlin. Immer noch eine weiße Weste gegen den Mitfavoriten um den Aufstieg. 

Gesamtpunktzahl 12+9. Leider fiel der entscheidene Strike von Andy doch nicht, sodass +10 im letzten Moment noch an Oldenburg ging. Fazit: Wir können es doch noch. 2018/2019 brauchen wir um uns zu finden, 2019/2020 wird wieder oben angeriffen. 

Bester Spieler der gesamten 2. BL-Nord dieses Mal: unser Pascal mit 215 Schnitt. Bis in 2 Wochen in Recklinghausen.

Alle Ergebnisse

Rad 2: 4. Start in Kiel


Alle Ergebnisse

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com